Dienstag, 30. September 2014

17. Tag: Chobe NP

Am Morgen mussten wir wieder früh raus, da eine 3-stündige Jeep-Safari durch den Chobe-Nationalpark anstand. Das ganze Hotel schien daran teilzunehmen. An der Einfahrt zum Nationalpark hieß es, der Park sei schon voll und wir müßten eine Alternativroute nehmen – zig Kilometer auf der Teerstraße. Toll. 

Insgesamt rasten wir dann durch die durch die Elefanten-Überbevölkerung weitestgehend zerstörte Flora über tiefe Sandpisten, um das zeitliche Programm auch ja einzuhalten. Die blöde Tee-/ Kaffeepause hätten wir uns auch schenken können. Ja, wir sahen Elefanten,...

 ... einen Giraffenbullen, diverse Antilopenherden, Vögel, eine Büffelherde, ...

... auch Aasgeier, Warzenschweine und Zebramangusten –

... aber natürlich ließ sich kein Löwe blicken. Vermutlich werden wir bald wieder nach Hause fahren ohne mehr als den einen Löwenmann-Kopf gesehen zu haben – keine einzige Raubkatze. 

Zurück im Hotel nahmen wir das Frühstück ein und machten eine Exkursion zu Fuß über das Gelände der Lodge. Es gibt Haus-Warzenschweine und weiter weg konnten wir Elefanten beobachten,von denen zwei den Fluss durchschwammen. Bei einer Wiederholungstour nach einem erfrischenden Hopfen-Kaltgetränk ließen sich auch die Meerkatzen,...

... Paviane und der Haus-Wasserwaran blicken.

Die ebenfalls 3-stündige Bootstour auf dem Chobe-Fluß ab 15 Uhr ließ dann aber keine Wünsche offen (bis auf die Raubkatzen). Flußpferde - auch gähnende -,...

..., Elefanten, diverse Krokodile...

... schöne Licht- und Sonnenstimmungen... Wunderbar.

Fotos habe ich heute, 2.10.2014, hinzugefügt, nachdem ich aus den fast 700 Stück etwas herausgesucht habe.

Kommentare:

  1. Da braucht Ihr ja schon eine Festplatte mit 1GB nur für Afrika. Schmeiß bloß großzügig weg.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das mit dem TB.... Die Laptop-Speicherkarte war schnell voll, weil wir auch RAW gemacht haben. ist jetzt alles einmal auf einer externen Festplatte und auf den Speicherkarten festgehalten... Und jetzt kommt das aussortieren und sichten und bearbeiten....

    AntwortenLöschen