Dienstag, 23. September 2014

9. Tag: Fish-River-Canyon-Namib-Naukluft-Park

Das Frühstück in der Lodge war diesmal nicht so gut wie bisher gewohnt. Ein relativ schöner Sonnenaufgang entschädigte dafür. Nach langer Fahrerei, die nur von einem kurzen Stopp an der Brücke des Fish River, wo ich zwischen den vielen Steinen erstaunlicherweise diese Fuchsschwanz-Manguste entdeckte (Suchbild!), ...
...und einer Kurzbesichtigung des ersten Steinhauses im südlichen Afrika (Missionare) unterbrochen wurde, gelangten wir zur Little Sousous Lodge und entschieden uns mit einem anderen Pärchen, an einer Sundowner-Abend-Safari teilzunehmen. Im warmen Abendwind fuhren wir im offenen Jeep in das Lodge-eigene Wildgehege von x Hektar. Dort sahen wir in dieser Reihenfolge:
Springböcke..
...Oryx-Antilopen...
...Gnus...
...Steppen-Zebras...

...und schließlich die beiden Giraffen, die uns dann beim Sundowner sogar den Gefallen taten, genau vor dem Sonnenuntergang das Bild zu kreuzen.

Ein umfängliches Abendessen mit Hackbraten etc. rundete diesen gelungenen Tag ab.


Kommentare:

  1. Kein Streß mit den Bildern. Der Erholungswert steht im Vordergrund. Viel Spaß weiterhin.

    AntwortenLöschen