Dienstag, 16. September 2014

3. Tag: Kapstadt

Die Villa Lutzi wirbt damit, der Stolz aller Kapstädter Gästehäuser zu sein. Nach einem super-guten Frühstück, mit sensationellem Blick über Stadt und Land ging es auf zum Cape of Good Hope, eine vom Meer umtoste Halbinsel von sagenhaft wilder Schönheit. Ein Muss. Wir wanderten zuerst am Boulders Beach unter eines der bekanntesten Kapsymbole: die Brillenpinguine.
Danach dann natürlich das Kap, der (fast) südlichste Zipfel Afrikas. Gruppenbild am kleinen Schild (am Großen war zu viel los):

Dort leben allerhand Wildtiere: Bärenpaviane...
...Elentantilopen, Klippschliefer, Kormorane und Strausse, Männlein und Weiblein.


Den Nachmittag verbrachten wir an der Victoria & Alfred Waterfront. Shoppingmall für alles, Treffpunkt der Reichen und Schönen und längste Cocktailbar der Welt. 


Ein Rundgang, ein Eiskaffee, ein Paar Nilgänse und ein tolles Abendessen rundeten den Tag ab.

Kommentare:

  1. Tolle Impressionen! Ganz andere Bilder als USA!

    AntwortenLöschen
  2. Da haben wohl ein paar Personen die gleichen Hobbies, wenn ich mir das Equipment so anschaue.

    AntwortenLöschen